obere Hagenwilerstrasse 5 ι 8588 Zihlschlacht

 

 

 

 

Innovation und Komfort

Unsere Sattelbäume brauchen keinen Vergleich zu scheuen. Sitz und Halt wurden innovativ verbessert, der Komfort von Mensch und Tier erhöht. Ausgangspunkt war die genaue Analyse der technischen und physischen Charakteristiken verschiedener Reiter. Die Erkenntnisse wurden mit den Nutzern selbst, nämlich mit einer Gruppe von Reitern, erarbeitet.

 

Der Sattelbaum

Eine grundlegende Neuerung sind drei Vertiefungen auf der Höhe der Sitzbeinhöcker und des Beckens, die dem Reiter einen optimalen Komfort garantieren. Der aus Nylonfaser bestehende und mit 30 Prozent Glasfaser verstärkte Sattelbaum hat als Standard die Kammer 33, was der durchschnittlichen Weite der heutigen Pferde entspricht. Die Kammerweite ist aber mit einem Verstellgerät an jeden Pferderücken anpassbar.

 

1.

Das Vorderteil des Kopfeisens wurde nach aussen verlegt, um den Sattelbaum modernen Pferden anzupassen. Das Kopfeisen passt sich regulären, ausladenden Schultern, aber auch sehr schwierigen Widerristformen an.

2.

Die flachen und tiefen Sattelbäume sind aus faserverstärktem Nylon mit drei Aussparungen gefertigt.

3.

Die Polster der Sitzflächen sind auf der Höhe der Aussparungen am Sattelbaum sehr viel dicker, so dass der Reiter höchsten Komfort geniesst.

 

Die Kissen

Die mit Silikonfasern gepolsterten Kissen verfügen über einen inneren Kern mit drei Filzschichten. Damit wird die ursprüngliche ergonomische Form beibehalten. Ein flacher, steifer und synthetischer Filz sorgt im Kontakt mit dem Sattelbaum für hohe Stabilität. Eine untere Filzlage mit 90 Prozent weicher Naturwolle fördert das Wohlbefinden des Tieres. Die innere Schicht mit halbsteifem Filz verhindert, dass die Kissen beim Sattelaufpolstern zu rund werden.